Grundschule Am Teimer

Naturparkschule Am Teimer

Kinder mit Pferden stark machen

Für die Kinder des zweiten Schuljahres wird das Projekt in Kooperation mit dem Windmühlenhof Bavenhausen angeboten.

Ziele und Methoden:

Viele unserer Kinder zeigen motorische, koordinative, konditionelle Schwächen, Wahrnehmungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten und Haltungsschwächen. Nicht wenige haben Gleichgewichtsprobleme und viele auch Gewichtsprobleme. Beim Umgang mit dem Pferd kommt den Kindern als Ausgleich für oben beschriebene Auffälligkeiten die Dreidimensionalität der Pferdebewegung entgegen. Gleichzeitig wird bei den Kindern Verantwortungsbewusstsein und Sozialverhalten geschult. Ein Schwerpunkt liegt auf koordinativen Lernmethoden.

Außerdem legen wir an unserer Schule grundsätzlich großen Wert auf einen rücksichtsvollen, wertschätzenden Umgang miteinander und sind überzeugt davon, dass der Kontakt mit Pferden unsere Arbeit wirkungsvoll unterstützen kann. Die Kinder können mit den Pferden und durch sie Grenzen austesten und einhalten lernen, trainieren, mit Ängsten umzugehen, Selbstvertrauen aufbauen, Sinne schärfen und vor allem Verantwortung übernehmen.

Projektinhalt:

Frau Dorothee Fiebig (Reittherapeutin) und unsere Kollegen/innen haben zusammen ein Konzept erarbeitet, das sowohl praktische – als auch theoretische Elemente enthält.

Hier einige Stichpunkte:

Praktische Ausbildung:                  Theoretische Ausbildung:

l Sitzschulung                                  Verhalten im Stall, in der Box, auf der Weide, in der Halle

l Führen eines Pferdes                     Verhalten eines Pferdes

l Putzen, Trensen, Satteln                Annähern an ein Pferd

l Pferdepflege                                   Körperbau eines Pferdes

l Freies Reiten                                  Pferdefarben, Pferderassen

l Sauberhalten des Putzplatzes         Pferdekrankheiten

l Bewegungsspiel ohne Pferd          Tierschutz

l Stretching/Aufwärmtraining          Lernspiele / Quiz rund ums Pferd

 

Am Ende der Maßnahme erhalten die Kinder ein Motivationsabzeichen „Steckenpferd“. Eine Prüfung erfolgt in Theorie und Praxis.

 

Die Zeit auf dem Hof ist stark ritualisiert:

l Kleidungscheck

l Mappencheck (jedes Kind führt eine Lernmappe)

l Begrüßungslied / Geschichte

l Begrüßen der Pferde

l Aufwärmübungen in der Bahn

l Trainingseinheiten

l Verabschieden der Pferde

 Fotos finden Sie unter: Eindrücke aus dem Schulleben